Potsdamer Erlebnisnacht 28. Juli 2018

Potsdamer Erlebnisnacht – muss man erleben, shoppen ist möglich, genießen ist Pflicht

Immer am letzten Samstag im Juli, findet in der barocken Innenstadt (2. barocke Stadterweiterung) die Potsdamer Erlebnisnacht statt. Weit in die Nacht hinein, sorgen Musiker, Akrobaten und viele andere Beteiligte für Stimmung. Alle Geschäfte laden bis Mitternacht zu shoppen ein. Ein wirklich gutes Angebot zur Ruhe nach der Party ist unser Hostel. Nach genug an der Innenstadt  aber weit genug weg vom Partylärm – hier buchen…

An jeder Straßenecke eine Bühne und für das leibliche Wohl ist auch gesorgt
Die nächste  Potsdamer Erlebnisnacht findet am 28.07.2018 statt
Weitere Informationen unter potsdamer-erlebnisnacht.de

Oktoberfest in Potsdam – die Subkultur für ganz Deutschland

Das Geschäft mit dem Oktoberfest

Jetzt werden wieder allerorts, von Ostfriesland bis Vorpommern, vom Rheinland bis zum Saarland und von Berlin bis Stuttgart Oktoberfeste gefeiert. Allein in Potsdam, einst preußische Hochburg, gibt es 2017 gleich mehrere Oktoberfeste.

Oktoberfeste in Deutschland - die Subkultur verdrängt das Erntefest
Oktoberfeste in Deutschland – die Subkultur verdrängt das Erntefest

Was im Moment – noch – im ländlichen Bereich Brandenburgs das Erntedankfest ist und immer noch gern gefeiert wird, ist heute für die Städter das Oktoberfest.

Hier kann man mal so richtig die Sau rauslassen, die Tchibolederhosen oder Lidldirndl anziehen, auf den Tischen stehen, trampeln und die Maß nicht nur saufen sondern auch stemmen…

Und ‚Mann‘ kann mit hendlfetten Fingern den Madls in den Hintern kneifen und die, umgehend folgend schallende Ohrfeige, gibt dann das richtige Gaudi. Ein Frohsinn, ein Frohsinn der Gemütlichkeit…

Die Gier nach Geld und Spaß lässt alle Identitäten dieses Landes in einen einheitlich, bayerischen Blasmusikrausch versinken – Deutschland einig „El Arenal“ – willkommen in Gegenwart.

Wen wundert es da, dass die Deutschen aus dem Ausland betrachtet, auf Lederhosen- und Dirndltragende, saufende Germanen reduziert werden, die zwar gute Autos bauen können aber dabei auch gern mal bescheißen, die von Hochtechnologieland reden, aber kein schnelles Internet können und die in Russland mal wieder einen Feind erblicken.

Prost Mahlzeit

 

 

Potsdam Events

Potsdam – Stadt der Kultur

Potsdam hat zahlreiche kulturelle Highlights zu bieten. Neben dem Hans Otto Theater wird Potsdam auch durch die freie Kultur- und Theaterszene geprägt. Die Universität Potsdam verfügt über eine Vielzahl an künstlerischen und musischen Projektgruppen und Vereinen, die Studierenden aller Fachrichtungen offen stehen. Denkmalgeschützte Bauten wurden restauriert und zu neuen Residenzen der Kunst und der Künstler.

Das Kulturleben in Potsdam ist extrem reich an Veranstaltungen, Konzerten und Events und die guten Tipps bekommt Ihr bei uns gratis. So solltet Ihr auch den Park Babelsberg oder den Stadtteil Babelsberg besuchen und die Zentren der Jugendkultur, den Lindenpark und die Schiffbauergasse. Die Potsdamer Universität und die FH Potsdam sind die bekanntesten Bildungseinrichtungen der Stadt.  Das Holländische Viertel, die Siedlung Alexandrowka, die Glienicker Brücke solltet Ihr auch mal sehen. Nicht entgehen lassen – das Belvedere auf dem Pfingstberg 😉

  • Experimentierkurs: Der Ton macht die Musik - Klangvolle Physik und die Geheimnisse des Hörens
    am 25. März 2018 um 8:00

    09. 01.2018 – 25.03.2018: Der Ton macht die Musik - Klangvolle Physik und die Geheimnisse des Hörens In unserem 30minütigen Experimentierkurs beschäftigen wir uns diesmal mit der Physik des ... […]

  • Neue PotsdamBau mit Sonderschau Elektro-Mobilität
    am 2. März 2018 um 9:00

    Vom 02. bis 04. März 2018 heißt es wieder "Clever Bauen, Energie sparen und sicher Wohnen". Dieses Mal in der Metropolis Halle, Potsdams größter Event-Location. In den vergangenen Jahren ... […]

  • Computernutzung in der DDR. Das Potsdamer Rechenzentrum und die Digitalisierung in Ostdeutschland
    am 22. Februar 2018 um 17:00

    Am Donnerstag, 22. Februar um 18 Uhr treffen sich Experten des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) und Zeitzeugen aus dem Potsdamer Rechenzentrum im Kosmos des "Neuen Rechenzentrums" ... […]

  • Kleine Crew, ein paar iPhones - fertig ist der Thriller
    am 21. Februar 2018 um 21:30

    Steven Soderbergh hat sich ein paar iPhones geschnappt und einen kleinen Thriller über eine Frau gedreht, die gegen ihren Willen plötzlich in einer psychiatrischen Klinik bleiben muss. Kein großes Werk, aber ein sympathischer Spaß. Von Fabian Wallmeier […]

  • Ohne Akkreditierung geht gar nichts
    am 21. Februar 2018 um 21:27

    Bei der Berlinale gehen nicht nur Promis über den Teppich, sondern auch Geschäfte über die Bühne - auf dem "European Film Market". Doch wer mitmischen will, muss erst mal in den Keller, denn ohne ohne Akkreditierung geht gar nichts auf der Film-Messe. &nbs […]

  • "Ich kann eine andere Seite von Deutschland zeigen"
    am 21. Februar 2018 um 21:21

    Der Eurovision Song Contest endete in den letzten Jahren für die deutschen Teilnehmer kläglich. Doch davon lässt sich Ivy Quainoo nicht entmutigen. Die Neuköllnerin will Deutschland beim ESC vertreten. Am Donnerstag ist erst einmal der große Vorentscheid in Berlin. &nbs […]

  • Zwei Tote und die Glückstage
    am 21. Februar 2018 um 19:52

    Actionheld wider Willen: In Till Raethers „Neunauge“ löst der Hamburger Kommissar Adam Danowski seinen vierten Fall. […]

  • Die Römer und die Kunst der Liebe
    am 21. Februar 2018 um 19:24

    „Make love not war“ in der Antike: Die Kolumne "Fundstücke" dreht sich diesmal um die Neuauflage von Ovids „Liebeskunst“. […]

  • Der Irrsinn des Filmemachens in Teheran
    am 21. Februar 2018 um 19:09

    Im iranischen Wettbewerbsbeitrag rollen Köpfe: Ein Serienkiller geht in Teheran um und enthauptet die Regie-Elite. Eine knallige vieldeutige Groteske über Kunst, Zensur und den ganz alltäglichen Wahnsinn. Von Ula Brunner […]

  • Schrille Satire über einen iranischen Filmemacher
    am 21. Februar 2018 um 18:48

    Berufsziel Märtyrer: Der iranische Regisseur Mani Haghighi und seine Satire „Khook“ über einen wehleidigen Filmemacher im Berlinale-Wettbewerb. […]

  • „Die Zensur ist wie ein Schachspieler“
    am 21. Februar 2018 um 18:15

    Der Iranische Filmemacher Mani Haghighi über seinen Berlinale-Wettbewerbsbeitrag „Khook/Pig“, die Liebe zum Opfer-Dasein und die Arbeitsbedingungen in seinem Land. […]

  • Kritik: "Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot" - Dieser Berlinale-Film wird für Kontroversen sorgen.
    am 21. Februar 2018 um 17:48

    Zwei Stunden dichtes, philosophisches Geschwisterpsychogramm, dann ein schockierender einstündiger Gewaltakt: Philip Grönings "Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot" ist ein Ereignis - und der bislang verstörendste Beitrag im Wettbewerb. Von Fabian Wallmeier […]

  • „Wir sind der Gegenwart ausgeliefert“
    am 21. Februar 2018 um 17:45

    Der Regisseur Philip Gröning über Philosophie, Körper und seinen Wettbewerbsbeitrag „Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot“. […]

  • Prophet wider Willen
    am 21. Februar 2018 um 17:08

    „Des Jona Sendung“ von Rudolf Tobias beim Baltikum-Festival - eine wiederentdecktes Oratorium im Konzerthaus. […]

  • Durchs wilde Kirgistan
    am 21. Februar 2018 um 16:58

    Sensibles Sittenbild: Aminatou Echards „Djamila“ über das Leben von Frauen in Kirgistan läuft im Berlinale-Forum. […]

  • Dutzende Beschwerden wegen Werbespots für Garnisonkirche
    am 21. Februar 2018 um 16:53

    […]

  • Am Badesee liegen und Heidegger lernen
    am 21. Februar 2018 um 16:46

    „Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot“: Der dritte deutsche Film im Wettbewerb der Berlinale liefert die bislang radikalsten Bilder. […]

  • "Bad Banks": Hochglanz-Banken-Psycho-Mini-Serien-Premiere
    am 21. Februar 2018 um 16:45

    "4 Blocks" oder "Im Angesicht des Verbrechens" – in den vergangenen Jahren hat sich die Berlinale als Startrampe für deutsche Serien etabliert. Mit "Bad Banks" von Christian Schwochow geht das deutsche Serientreiben in die nächste Runde. Von Anna Wollner […]

  • Kicken im Achteck
    am 21. Februar 2018 um 16:42

    Fußball als Zugang zur Welt: Die unterhaltsame rumänische Doku „Fotbal Infinit“ im Berlinale Forum. […]

  • Willkommen im Klub
    am 21. Februar 2018 um 15:48

    Kraftwerk sind nicht der Kraftklub - und warum die Düsseldorfer Elektronik-Pop-Helden auf dem Lollapalooza-Festival in Berlin genau richtig sind. […]

  • Warum rechte Bücher zu Bestsellern werden
    am 21. Februar 2018 um 15:34

    Die Wahrheit ist vielgestaltig: Warum Bücher wie Petra Paulsens "Deutschland außer Rand und Band" zu Bestsellern werden. […]

  • Kraftwerk, David Guetta, Scooter: Erste Acts für das Lollapalooza stehen
    am 21. Februar 2018 um 14:24

    Mit dem Umzug in den Olympiapark hoffen die Veranstalter des Lollapalooza-Festivals, die Probleme vom vergangenen Jahr endgültig hinter sich lassen zu können: keine Streits über Lärm, Dreck oder Stau. Nun gibt es erste Infos zum Programm. Es wird elektronisch. […]

  • Böse Millionenüberraschung: Berliner Staatsoper wird nochmals erheblich teurer
    am 21. Februar 2018 um 13:34

    Die Rechnung wird zum Schluss gemacht und sie fällt ernüchternd aus: Nach jahrelangen Verzögerungen, Umplanungen und Mehrkosten ist die Staatsoper in Berlin endlich eröffnet. Da kommt eine neue böse Überraschung: Mehrkosten in Millionenhöhe - zweistellig. […]

  • Sanierung der Staatsoper wird fast 40 Millionen Euro teurer
    am 21. Februar 2018 um 13:22

    Die Generalsanierung der Berliner Staatsoper wird noch kostspieliger als bislang bekannt. Bausenatorin Lompscher nennt nun eine Summe auf fast 400 Millionen Euro. […]

  • In der Mitte der Nacht
    am 21. Februar 2018 um 12:40

    Ein Meisterstück aus China: Hu Bos Debütfilm „An Elephant Sitting Still“ ist das Vermächtnis des 29-Jährigen, der sich im Oktober das Leben nahm. […]