Potsdam Events

Potsdam – Stadt der Kultur

Potsdam hat zahlreiche kulturelle Highlights zu bieten. Neben dem Hans Otto Theater wird Potsdam auch durch die freie Kultur- und Theaterszene geprägt. Die Universität Potsdam verfügt über eine Vielzahl an künstlerischen und musischen Projektgruppen und Vereinen, die Studierenden aller Fachrichtungen offen stehen. Denkmalgeschützte Bauten wurden restauriert und zu neuen Residenzen der Kunst und der Künstler.

Das Kulturleben in Potsdam ist extrem reich an Veranstaltungen, Konzerten und Events und die guten Tipps bekommt Ihr bei uns gratis. So solltet Ihr auch den Park Babelsberg oder den Stadtteil Babelsberg besuchen und die Zentren der Jugendkultur, den Lindenpark und die Schiffbauergasse. Die Potsdamer Universität und die FH Potsdam sind die bekanntesten Bildungseinrichtungen der Stadt.  Das Holländische Viertel, die Siedlung Alexandrowka, die Glienicker Brücke solltet Ihr auch mal sehen. Nicht entgehen lassen – das Belvedere auf dem Pfingstberg 😉

  • Experimentierkurs: Der Ton macht die Musik - Klangvolle Physik und die Geheimnisse des Hörens
    am 25. März 2018 um 8:00

    09. 01.2018 – 25.03.2018: Der Ton macht die Musik - Klangvolle Physik und die Geheimnisse des Hörens In unserem 30minütigen Experimentierkurs beschäftigen wir uns diesmal mit der Physik des ... […]

  • Neue PotsdamBau mit Sonderschau Elektro-Mobilität
    am 2. März 2018 um 9:00

    Vom 02. bis 04. März 2018 heißt es wieder "Clever Bauen, Energie sparen und sicher Wohnen". Dieses Mal in der Metropolis Halle, Potsdams größter Event-Location. In den vergangenen Jahren ... […]

  • Computernutzung in der DDR. Das Potsdamer Rechenzentrum und die Digitalisierung in Ostdeutschland
    am 22. Februar 2018 um 17:00

    Am Donnerstag, 22. Februar um 18 Uhr treffen sich Experten des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) und Zeitzeugen aus dem Potsdamer Rechenzentrum im Kosmos des "Neuen Rechenzentrums" ... […]

  • "Abends fühlt man sich wie ein Roboter"
    am 19. Februar 2018 um 23:32

    Gespräche im 5-Minuten-Takt: Daniel Brühl ist mit seinem neuen Film "7 Days in Entebbe" im Interview-Marathon. "Die Berlinale ist einfach knochenharte Arbeit", sagt er. […]

  • Kampf und Kunst unpassend verknüpft
    am 19. Februar 2018 um 23:30

    Daniel Brühl entführt als deutscher Kämpfer auf Seiten palästinensischer Terroristen ein Flugzeug. "7 Days in Entebbe" fußt auf einer wahren Begebenheit, bietet aber zu viele Erzählperspektiven - und stellt auf problematische Weise Kampf und Kunst nebeneinander. Von Fabian Wallmeier […]

  • Berlinale: Romy-Schneider-Film brilliert im Wettbewerb
    am 19. Februar 2018 um 23:29

    Es ist nicht einfach, einen Film über einen Menschen zu drehen, dessen Leben schon so oft dokumentiert wurde wie bei Romy Schneider. Dass Emily Atef dieses Wagnis dennoch einging, ist ein absoluter Glücksfall für diese Berlinale. Von Ula Brunner […]

  • "Wir beschreiben die Frau hinter der Ikone Romy Schneider"
    am 19. Februar 2018 um 23:27

    Marie Bäumer spielt in "3 Tage in Quiberon" Romy Schneider - eine Rolle die schon oft an sie herangetragen wurde. Regisseurin Emily Atef konnte sie nun mit ihrem Drehbuch überzeugen. Im Interview sprechen die beiden Frauen über die Annäherung an den Mensch Romy Schneider. &nbs […]

  • Wo auf der Berlinale der Rubel rollt
    am 19. Februar 2018 um 22:43

    Auf der Berlinale gibt es nicht nur Film-Kunst zu sehen, sondern es werden auch knallharte Geschäfte gemacht. Rainer Maria Jilg ist für uns dorthin gegangen, wo das Geld fließt. […]

  • Der Weg zum Showdown ist gepflastert mit Klischees
    am 19. Februar 2018 um 21:19

    Ein Mädchen erfährt, dass die Frau, die sie aufzog, nicht ihre leibliche Mutter ist – und ist nun hin- und hergerissen zwischen den beiden Frauen. Laura Bispuris "Figlia mia" hat tolle Landschaftsaufnahmen aus Sardinien - bleibt aber über weite Strecken klischeehaft. Von Fabian Wallmeier […]

  • Kitschig, reißerisch, geschmacklos
    am 19. Februar 2018 um 21:17

    69 Menschen starben 2011 beim Massaker auf der norwegischen Insel Utøya. Erik Poppe hat daraus einen verkitschten Thriller gedreht. Bei allen gut gemeinten Intentionen ist das Ergebnis empörend. Von Fabian Wallmeier […]

  • "Es gibt keinen besseren Job während der Berlinale"
    am 19. Februar 2018 um 21:07

    Wenn die Berlinale läuft, haben nicht nur die Stars und Sternchen Stress, sondern auch der Filmkritiker von Radioeins, Knut Elstermann. Sechzehn Stunden kann der Tag dauern, aber die Erlebnisse und Begegnungen entschädigen für Vieles, sagt er. […]

  • Störaktion bei #MeToo-Podium: "Nazis raus"-Rufe, nachdem Frauen Berlinale-Bühne stürmen
    am 19. Februar 2018 um 21:04

    Eine Berlinale-Diskussion zum Thema Belästigung und Gewalt gegen Frauen in der Film- und Fernsehbranche ist von mehreren Frauen mit Bannern gestürmt worden. Die Störer gehören offenbar zum neurechten Kreis der Identitären Bewegung. […]

  • Eine Frau sieht rot – in Nahaufnahme
    am 19. Februar 2018 um 20:22

    Eine geerbte Immobilie erweist sich eher als Fluch, denn als erhoffter Gewinn – und lässt die Erbin drastische Maßnahmen ergreifen. Mit einem Film, der fast nur in Close-ups erzählt ist, hat Schweden den bislang abgedrehtesten Beitrag in den Wettbewerb geschickt. Von Ula Brunner […]

  • Berührende Partys, dehydrierende Filme
    am 19. Februar 2018 um 19:17

    Was der Berlinale fehlt, sind echte Konflikte und Aufreger. Dafür gibt es berührende Partys und dehydrierende Filme. […]

  • Marie Bäumer lässt ihre Romy Schneider strahlen
    am 19. Februar 2018 um 18:45

    Emily Atefs Biopic „3 Tage in Quiberon“ über Romy Schneiders letztes großes Interview ist der zweite deutsche Beitrag im Berlinale-Wettbewerb. […]

  • Ein Mann, der Rätsel aufgibt
    am 19. Februar 2018 um 18:20

    Eigentlich sei er menschenscheu, sagt Franz Rogowski im Interview mit Anna Wollner. Doch ein Entkommen gibt es für den Schauspieler auf der diesjährigen Berlinale nicht: Er spielt in gleich zwei Wettbewerbsfilmen mit und ist europäischer Shooting Star. […]

  • Familienministerin Barley unterstützt Frauenquote in der Filmbranche
    am 19. Februar 2018 um 18:09

    Die MeToo-Debatte am Rande der Berlinale geht weiter: Auf Einladung von Pro Quote Film diskutierten Schauspielerinnen und Fernsehverantwortliche über sexuelle Gewalt. […]

  • Die Ewigkeit von 72 Minuten
    am 19. Februar 2018 um 17:48

    Erik Poppe hat Anders Breiviks Terrorakt auf höchst integre Weise verfilmt. Der Wettbewerbsfilm „Utøya 22. Juli“ ist auch Teil des Heilungsprozesses für die Opfer. […]

  • Syrien am Golf
    am 19. Februar 2018 um 16:28

    Die Berliner Kuratorin Julia Gonnella leitet Katars Museum für Islamische Kunst in Doha […]

  • "Utøya"-Regisseur warnt vor Gefahren des Neofaschismus
    am 19. Februar 2018 um 14:32

    Kann man aus dem Anschlag auf der norwegischen Insel Utøya einen Spielfilm machen? Ja, man muss es sogar, so die Haltung von Regisseur Erik Poppe. Er nimmt in seinem Film die Perspektive der Opfer ein - und warnt vor einem Erstarken des Rechtsextremismus. […]

  • Bären-Gewinner stirbt verarmt in seiner bosnischen Heimat
    am 19. Februar 2018 um 12:40

    Schrottsammler Nazif Mujic spielte sich selbst - und wurde bei der Berlinale 2013 als bester Schauspieler ausgezeichnet. Abseits davon lebte er ein Leben in Armut. Er beantragte Asyl in Deutschland und verkaufte den Bären. Am Wochenende ist er verarmt gestorben. […]

  • Klassik im Morgenmantel
    am 19. Februar 2018 um 12:19

    Vom rappenden Elektromusiker zum Klavierkünstler: Popstar Chilly Gonzales hat eine vielseitige Entwicklung durchgemacht. Der Film „Shut Up And Play The Piano“ im Panorama versucht, sie einzufangen. […]

  • Von Disko zu Disko
    am 19. Februar 2018 um 11:20

    Schule des Lebens: Katharina Muecksteins eindringlicher Coming-of-Age-Film „L’ Animale“ im Panorama zeigt die Selbstsuche einer jungen Frau. […]

  • styx
    am 19. Februar 2018 um 10:48

    PANORAMA: Packend und puristisch: Wolfgang Fischers Drama "Styx" erzählt vom moralischen Dilemma einer Seglerin, die einem Flüchtlingsboot begegnet. […]

  • Hocken, fläzen, lümmeln
    am 19. Februar 2018 um 10:33

    Gefühle für Stühle: Das Mies van der Rohe Haus widmet sich in einer Schau dem Sitzen und Liegen in allen möglichen und unmöglichen Variationen. […]