Night of light Potsdam

Was ist eine Stadt ohne Veranstaltungen?

Die Veranstaltungswirtschaft leidet unter dem anhaltenden Lockdown für Verantaltungen. Eine ganze Branche wird so unverschuldet in den Abgrund gezogen und viele andere Branchen leiden mit.

Wenn Besucher ausbleiben, muss auch niemend mehr in der Stadt übernachten, viele Besucher fehlen in den Restaurants, Shoppingtouren fallen aus, Stadtbilderklärer müssen nichts mehr erklären, für Stadtrundfahrten braucht man keinen Bus mehr, es reicht auch ein PKW…

Potsdam braucht den Tourismus – Potsdam braucht Veranstaltungen!

Die dramatische Lage der Veranstaltungswirtschaft

Die Veranstaltungswirtschaft war der erste Wirtschaftszweig, der von der COVID-19-Krise getroffen wurde und er wird auch mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit am längsten und tiefgreifendsten von den Auswirkungen betroffen sein. Faktisch alle Unternehmen aus den Bereichen Messebau, Veranstaltungstechnik, Eventagentur, Catering, Bühnenbau, Eventlocation, Messegesellschaft Kongresscenter, Tagungshotel, Konzertveranstalter, Künstler und Einzelunternehmer haben durch die erfolgten Veranstaltungsverbote seit dem 10.03.2020 innerhalb weniger Werktage ihre gesamten Auftragsbestände verloren. Sie gerieten als erste in die Krise (first in) und werden als letzte wieder aus der Krise herauskommen (last out).

Seit Mitte März macht die Veranstaltungswirtschaft quasi keinen Umsatz mehr. Anders als im produzierenden Gewerbe können weggefallene Umsätze nicht mehr nachgeholt werden, es kann auch nichts „auf Lager“ produziert werden; die meisten Unternehmen in der Veranstaltungswirtschaft sind Dienstleister. Selbst wenn nach Beendigung der Krise eine hohe Nachfrage einsetzen würde, kann der erlittene Verlust nicht mehr kompensiert werden. Die Veranstaltungswirtschaft insgesamt ist einer der größten Sektoren der deutschen Wirtschaft und zählt rund 1 Million direkte Beschäftigte. Es wird ein jährlicher Umsatz von rund 130,0 Mrd. Euro erwirtschaftet.  Rechnet man die Kultur- und Kreativwirtschaft mit ihren veranstaltungsbezogenen Teil- und Zuliefermärkten hinzu, so beschäftigen mehr als dreihunderttausend Unternehmen in über 150 Disziplinen mehr als 3 Millionen Menschen und erzielen einen Jahresumsatz von über 200 Mrd. Euro! *

Durch das vorläufige Verbot von Großveranstaltungen bis 31.08.2020 und einen danach noch folgenden Vorlauf zur Planung von Veranstaltungen gibt es einen 80 – 100 % Umsatzausfall über einen Zeitraum von mindestens acht Monaten. Daraus resultiert eine akute Insolvenzgefahr für die gesamte Branche. Es ist wichtig, auch die Öffentlichkeit auf die besonders hart getroffene Branche der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam zu machen und zu verdeutlichen, dass die derzeitigen Hilfeleistungen in Form von Kreditprogrammen nicht ausreichen. Da diese Kredite nicht wertschöpfend investiert werden können, sondern zur Deckung von Betriebskosten aufgewendet werden müssen, führt dies nach dem Verbrauch der Kredite zu einer erneuten Zahlungsunfähigkeit in Verbindung mit einer Überschuldung der betroffenen Unternehmen und Einrichtungen.

Screenshot Bildersuche google

Die wirtschaftliche Durchführung von Veranstaltungen ist zurzeit und bis auf Weiteres unter den geltenden Restriktionen und notwendigen Hygieneregelungen nicht mehr möglich. Es bestehen somit besondere, ökonomische Herausforderungen, um die sog. „First in – Last out“ Unternehmen sowie die in der Veranstaltungswirtschaft tätigen Einzelunternehmer, mithin die gesamte Branche, zu retten.

Die für diese Aktion gemeinsam verwendete Farbe Rot soll folgendes ausdrücken:

  • Die Veranstaltungswirtschaft befindet sich auf der „Roten Liste“ der aussterbenden Branchen
  • Alarmstufe Rot – ein Milliardenmarkt und hunderttausende Arbeitsplätze sind in Gefahr!
  • Wir sind eine Gemeinschaft und haben das gemeinsame Ziel eines Branchendialogs mit der Politik
  • Wir richten einen flammenden Appell an die Öffentlichkeit
  • Die Farbe Rot steht für die Leidenschaft für unseren Beruf / unsere Profession.
    „Wir brennen für das, was wir tun“!

Quelle: Studie „Die gesamtwirtschaftliche Bedeutung der Veranstaltungsbranche“ vom 15.06.2020 des R.I.F.E.L.  e.V. im Auftrag des IGVW e.V.

Independent Hostels of Germany

Preisgünstige Hostels in ganz Deutschland findet und bucht man hier! Bestpreisgarantie, ohne Provisionen und Gebühren mit direkter Buchung

Echte Hostelbewertungen

Aachen: Hostel Aachen Bamberg: Backpackers Bamberg – Lilly’s Hostel Berlin: citystay Berlin Mitte / EastSeven Berlin Hostel / Eastern Comfort hostel boat Berlin / Heart of Gold Hostel Berlin / Sunflower Hostel Berlin / wombat’s CITY HOSTEL Berlin / Amstel House Berlin / Hostel Singer109 Berlin Bochum: Aleppo Hostel Bochum Bonn: Max Hostel Bonn Bremen: GastHaus Bremer Backpacker Hostel Dresden: Hostel Lollis Homestay Dresden / Mondpalast Dresden Erfurt: OPERA Hostel Erfurt Frankfurt a.M.: Five Elements Hostel Frankfurt Freiburg: Black Forest Hostel Freiburg / Hostel & Spa Waldkurbad Freiburg Göttingen: Hostel37 Göttingen Hamburg: Schanzenstern Altona Hamburg Heidelberg: Steffis Hostel Heidelberg Köln: Black Sheep Hostel Köln / Station Hostel Köln / Weltempfaenger Hostel Köln Kiel: bekpek Kiel / Peanuts Hostel Kiel Lüneburg: Salzquartier Lüneburg Leipzig: Central Globetrotter Leipzig Hauptbahnhof / Sleepy Lion Hostel, Youth Hotel & Apartments Leipzig / Hostel Unschlagbar Leipzig / Five Elements Hostel Leipzig München: Smart Stay Hostel Munich City Münster: Sleep-Station Münster Magdeburg: Ringel Hostel Magdeburg Marburg: Hostel-Marburg-one Oberhausen: In Hostel Veritas Oberhausen Osnabrück: Penthouse Osnabrück Potsdam: Quartier Hostel Potsdam Regensburg: Brooklane Regensburg Rostock: blue doors hostel / Jellyfish Hostel Rostock Schwedeneck {Ostsee bei Kiel}: Peanuts Hostel & Meer Schwedeneck Ulm/Neu-Ulm: Brickstone Hostel Neu-Ulm Würzburg: Babelfish Hostel Würzburg Weimar: Labyrinth Hostel Weimar

www.german-hostels.de

Die großartige, internationale Atmosphäre und die Gemeinschaft der Reisenden erlebt Du nur wenn du einmal in einem Hostel übernachtest.

Es ist einfach toll und Du wirst immer wieder kommen wollen. Hostels  sind nicht einfach nur ein Platz zum schlafen, essen oder trinken, es sind Orte mit wirklichen Serviceangeboten für jeden einzelnen Gast und damit meinen wir nicht „Hosen bügeln“ sondern gemütliche Gemeinschaftsräume, einzigartig gestaltete Zimmer, freundliche, gut informierte Mitarbeiter und viele GLEICHGESINNTE. Hier wirst du Mitreisende aus der ganzen Welt treffen, Du wirst Freundschaften knüpfen, Spaß haben und  das alles zu unschlagbar günstigen Preisen.

Willkommen in Potsdam

Günstig übernachten im Potsdam Hostel

Lage des Quartier Potsdam Hostel am Park Sanssouci
Lage des Quartier Potsdam Hostel am Park Sanssouci

Das Quartier Potsdam Hostel startete 2009, in einer der schönsten Lagen der Stadt, nur 400 m nordwestlich vom Schloss Sanssouci. Günstiger und zugleich schöner kann man in Potsdam kaum übernachten! Und mit unseren Boxspring Betten, schläft man wirklich königlich. Auch die Lage unseres Hauses ist einzigartig – denn eingebettet im „Schlosshof von Sanssouci“ direkt am Park Sanssouci genießt man das „italienische Dorf Bornstedt“, die mediterrane Architektur der benachbarten Bornstedter Kirche sowie des Kronguts Bornstedt und entspannt vielleicht Abends am Bornstedter See.

FÜR WEN
Familien, Singles, Pärchen, Backpackers, Radler, Studenten, Fachschüler, Dienstreisende – also kurz gesagt, liebe Potsdamer Gäste! Ihr seid auf der Suche nach einer preiswerten, tollen Unterkunft, in bester Lage Potsdams aber keine billige Klitsche? Dann habt ihr das Richtige gefunden – versprochen!
VON WEM
In unserem inhabergeführten, familären Hostel sind ALLE Menschen und ALLE Altersklassen willkommen und es ist keine Mitgliedschaft irgendwelcher Art erforderlich! Wir verstehen uns als Herberge für alle Altersgruppen, alle Religionen, jede sexuelle Ausrichtung, Jugendherberge sind wir bedingt, weil wir für Schulklassen und Jugendgruppen keine ausreichende Kapazität haben und wir sind auch kein „Partyhostel“, denn Herberge und Party passt eigentlich nicht zusammen… 😉
ANGEBOTE
OK – günstig sind wir als Hostel sowieso, nur bieten wir einfach viel mehr. Das Hostel ist eigentlich auch eine Pension mit Frühstück oder ein GARNI Hotel, zugleich ein Budget Hotel und Gästehaus. Wir haben Bed & Breakfast Angebote, wir können Bett & Bike und bieten Boarding home Apartments- also möblierte Zimmer auf Zeit an. Kurz gesagt, unser Quartier Potsdam Hostel hat das was Ihr sucht – wenn gewünscht auch mit Hostelfrühstück und das in der schönen Lage Potsdam-Bornstedt.
PREISE
Alle Preise für Logis Leistungen sind Grundpreise. Sie liegen zwischen 17 € und 35 € pro Nacht/Person und werden durch zwei Faktoren bestimmt.
1. durch die Kategorie – also je höher der Komfort desto höher der Preis und
2. durch die Anzahl der Nächte – also eine Nacht mit Aufschlag, zwei 2 Nächte zum Grundpreis, ab 3 Nächte mit stufenweisen Rabatten bis 30%.
Genaueres gibt es hier nachzulesen oder doch besser gleich das Buchungstool nutzen, dann wird der korrekte Preis berechnet und sofort eine Vakanzprüfung durchgeführt.